Bildergalerie  

   

„Schulausflüge sind eintönig, nutzlos für den Schulunterricht und teuer.“ Diese Meinung hört man oft, wenn man über das Thema Exkursionen spricht. Aber es geht auch anders. Dies sah auch eine 7- köpfige Delegation des BG Rein, bestehend aus fünf Schülern und zwei Lehrern von 7. bis 14. November. Die Gruppe verreiste nach Polen, genauer an die schöne Ostseestadt Danzig.

Dort nahmen die Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit Jugendlichen aus 8 anderen Schulen aus sechs Ländern an einem Erasmus+ Projekt teil. Erasmus+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, um die Zusammenarbeit europäischer Projekte zu fördern, und grenzüberschreitende Mobilitäten zu forcieren.

Beim diesem Projekt in Danzig wurde an einem interaktiven Museumsführer weitergearbeitet der sich mit den Welterbestätten auseinandersetzt. Wir Schülerinnen und Schüler besuchten das Solidarnosc-Museum ( Immaterielles Weltkulturerbe) und die Marienburg, sammelten Eindrücke und verwandelten diese in Informationen, Lehrvideos und Lernspiele, die dann im interaktiven Museumsführer aufscheinen werden. Bei einem gemeinsamen Abschiedsabend wurden die Arbeiten präsentiert! Auch wurden natürlich verschiedene interkulturelle Freundschaften geknüpft, und alle Beteiligten bekamen einen umfassenden Eindruck über die Geschichte Polens.

Riegler Jakob, Eichwalder Anja, Bisail Andrea, Puskac Katharina, Fegerl Johanna

ErasmusDanzig

   
© BG-Rein, Pei