Comenius-Projekte

Das BG Rein führt schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich europäische Schülerprojekte durch, bei denen es Schülerinnen und Schülern aus Österreich, aber auch anderen europäischen Ländern mit Unterstützung der EU ermöglicht wird, andere Länder, deren Kultur, Sprache aber auch deren unterschiedliche Zugänge zum Thema Bildung kennenzulernen. Seit dem Schuljahr 2014/15 ist das BG Rein Partnerschule an dem 3jährigen EU-Projekt “Kulturkiosk”.

LogoMultilaterales Comeniusprojekt EUROMIN - Minderheiten in Europa mit vier teilnehmenden EU-­‐Staaten 

 

Logo

Europa

Deutschland Dänemark Österreich

Flaggen von: www.nationalflaggen.de

Vorbemerkungen

Diese Petition wird eingebracht von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2A des deutschen Gymnasiums Apenrade, der E2 der Holstenschule in Neumünster, der 9D des Kecskemet Bolyai Janos Gymnasiums und der 7A des Bundesgymnasiums Rein.

LogoVon 3. Bis 11. November 2013 fand der zweite von drei Teilen des Comenius Projektes über Minderheiten in Kescemet, Ungarn statt. Die angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Dänemark (deutsches Gymnasium Apenrade), Deutschland (Holstenschule Neumünster) und wir 10 Schülerinnen und Schüler der 7A des BG Rein waren in Gastfamilien rund um Kescemet untergebracht.

LogoIm März 2013 waren wir (15 Schülerinnen und Schüler der jetzigen 7A Klasse des BG Rein) im Rahmen des EU Projektes EUROMIN zu Besuch im Deutschen Gymnasium in Apenrade (Süd-Dänemark), welches die zentrale maturaführende Schule der deutschen Minderheit in Dänemark ist und anschließend in der Holstenschule in Neumünster (Schleswig Holstein), einer Schule, die von vielen Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher ethnischer Herkunft besucht wird.

Das BG-Rein errang mit dem Projekt "BOSK II-Berufsorientierung in der Oberstufe" im LLL-Award in der Kategorie Comenius den 2. Platz und wurde am 4.12. Im Festsaal der UNI-Wien von BM-Schmied und BM Töchterle geehrt.

Mit dem Lifelong Learning Award werden jährlich Mobilitätsaktivitäten und besonderes Engagement im Programm für lebenslanges Lernen, Projekte, Produkte & Ergebnisse ausgezeichnet.

Im heurigen Herbst startete der 2. Durchgang des Comenius-Projekts „Styria trifft Puzsta“.
Wieder galt es,  das Ziel des europaweiten und von der EU finanzierten Austauschprogramms, nämlich jungen Menschen  aus sehr unterschiedlichen Regionen Europas die Gelegenheit zu bieten,  einander durch Diskussion und Zusammenarbeit in Workshops kennen zu lernen und Verständnis und Akzeptanz für  allfällige kulturell bedingte Unterschiede zu entwickeln, in die Tat umzusetzen.

Im Frühjahr 2010 fand der Austausch zwischen der 5b des BG-Rein und einer Gruppe von Schülern aus der 9. und 10. Schulstufe des Bolyai János Gimnázium in Kecskemét statt.

Das neueste Comenius-Projekt, an dem unsere Schule beteiligt ist, trägt den Titel

„Berufsorientierung und Ausbildungsberatung in der Sekundarstufe II“.

Wie der Titel schon vermuten lässt, verfolgt das Projekt das Ziel, Maßnahmen zur Verbesserung der Berufsorientierung in der Oberstufe zu entwickeln.

Berufsmesse_2012_0Im Rahmen des Comenius-Projektes über Berufsorientierung in der Sekundarstufe II
(Vergleichsstudie mit Ungarn), an dem wir seit März 2011 gemeinsam mit dem LSR f. Stmk., der Steir.Volkswirtschaftlichen Gesellschaft und der Modeschule Graz  arbeiten, hat am 16.2.2012 eine Berufsorientierungsmesse für unsere 7. und 8. Klassen stattgefunden!

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Firmen, bzw. Eltern, die uns bei der Berufsorientierungsmesse so engagiert geholfen haben und damit wesentlich zum guten Gelingen beigetragen haben!

Herzlichen Dank an:
Frau Mag. Schappek (Pharmazie), Herr Mag. Obetzhofer (Gericht), Herr Kainz (Bankenwesen), Frau Dienstleder (Modebranche K&Ö), Herr Taschler + Co (Luftfahrt + Bundesheer), Univ. Prof.Dr. Heinz Krenn (Physiker), Florian Suppan (Polizei), Frau Mag. Steinhart (Frauenhaus), Herr Robert Preis (Journalismus –G7), Frau Mag.Trzesniowski (Dolmetsch), Frau Maurer Elke BAKK. (Soziale Arbeit), Frau Jungwirth Sabine (Politikerin), Frau Dr. Klasnic (Ärztin), Herr Dr. Klasnic (Rechtsanwalt), Herr Prabitz Gerald (Eventmanagement), Vertreter der KFU, Vertreter der TU, Vertreter der FH-Joanneum

 

   
© BG-Rein, Pei