Bildergalerie  

   

2020/21

Bereits vor den Osterferien lagen in Rein groovige Dance-Vibes in der Luft. Man stellte sich der Jerusalema Dance Challenge und so wurde in einer dreitägigen Videoproduktion im gesamten Areal von Stift Rein getanzt. 

Das Homeschooling und die Schülergruppenteilung waren Herausforderungen, die man dank ausgeklügeltem Zeitplan gut bewältigen konnte und so war es allen bewegungsaffinen Menschen im Stift Rein möglich, an diesem Projekt teilzunehmen und ihrer Freude an der gemeinsamen Bewegung zur Musik Ausdruck zu verleihen.

Mag. Emmanuel Feiner

Das Video wurde von Youtube wegen ausgelaufener Lizenzrechte entfernt.

Das BG Rein hat mit seinen Turnsälen und der Anlage im Freien eine wirklich außergewöhnliche Sportstätte inmitten schönster Natur, doch sind Erneuerungen und Anschaffung von neuen Sportgeräten ein wichtiger Bestandteil für einen guten Sportunterricht.

Die ÖSTERREICHISCHE SCHULSPORT-HILFE® und natürlich die zahlreichen Sponsoren haben es uns ermöglicht, diverse Anschaffungen wie neue Bälle und vieles mehr für unsere Schüler*innen zu tätigen.

Wir, die Leitung, das Kollegium, die Schüler*innen und die Eltern des BG Rein bedanken uns recht herzlich und wünschen uns weiterhin eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mag. Cornelia Murer und Mag. Philipp Moravi

Erstmals wurde in diesem Schuljahr ein „kleiner“ schulinterner Laufwettbewerb ins Leben gerufen. Drei Teichrunden (ca. 1600 Meter) mussten so schnell wie möglich absolviert werden.

Wir gratulieren den jeweils besten Schülerinnen und Schülern (1.-5. Klasse) zu ihren großartigen Leistungen.

Mit dem Thema der Diskriminierung und insbesondere der Gleichstellung der Geschlechter haben sich die Schülerinnen und Schüler der 6a Klasse im heurigen Schuljahr in Englisch und Französisch auseinandergesetzt.

Ein Höhepunkt der Arbeit war der Besuch der Antidiskriminierungsstelle Graz. Im Rahmen eines Filmprojekts des Landes Steiermark konnten sich die Schülerinnen und Schüler dort bei Mag. Daninela Grabovac, der Leiterin der Antidiskriminierungsstelle Steiermark, schlau machen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, liebe SchülerInnen,

Aufgrund der aktuellen Regelungen möchten wir Sie hiermit einladen, über folgenden Link virtuell und per Livestream an unserer Maturafeier 2021 am kommenden Freitag  teilzunehmen.

Beginn: Freitag 25.06.2021 | 15:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

https://youtu.be/P5_QeGYpKec

Das aufgezeichnete Video ist auch nach der Veranstaltung über den Link abrufbar.

Dieses Jahr wurde die Chemieolympiade coronabedingt großteils online abgehalten und daher war mehr Zeit, um sich mit der Theorie zu beschäftigen. Das war alles andere als langweilig und ich konnte mir einiges Nützliches mitnehmen. Durch diese Einheiten habe ich ein gutes Basiswissen zur Chemie bekommen, auf das ich super aufbauen kann. Es hilft mir auch, die Versuche besser zu verstehen und interpretieren zu können.

Nina Hartner, 6a

Unterstufenwettbewerb:

Am 12. April fand aufgrund der strengen Corona-Vorschriften der Bewerb in der eigenen Schule unter Aufsicht eines Lehrers in verkürzter, aber sehr anspruchsvoller Version statt. Besonders freuen wir uns über die guten Ergebnisse.

Gold: Viktoria Hermann, 4e
Silber:

Oliver Jelen, 3d
Clemens Griesser, 3d

Trotz der Corona-Pandemie konnte heuer am 18. März der Känguru-Wettbewerb durchgeführt werden. Da im März die Klassen noch in zwei Gruppen aufgeteilt waren, wurde von der Gruppe B in Präsenz, von der Gruppe A online geschrieben. Die Onlineteilnahme war aufgrund der großen Teilnehmerzahl doch eine gewisse Herausforderung, umso mehr freuen wir uns über die hervorragenden Ergebnisse.

Die SchülerInnen der 4a haben sich in diesem Projekt mit unterschiedlichen Aspekten der nachhaltigen Lebensmittelversorgung beschäftigt. Die zentrale Frage dabei war, wie man die wachsende Weltbevölkerung ernähren kann, ohne die Ressourcen, die uns unsere Erde bietet, auszubeuten. Die heutige Lebensmittelversorgung hat sich von der einstigen Kreislaufwirtschaft der Landwirtschaft weit wegentwickelt. In den vergangenen Jahrhunderten war es nicht immer möglich, die Menschheit ausgewogen zu ernähren, aber die Natur wurde durch die Lebensmittelerzeugung nur wenig belastet.

Das DELF (diplôme d’études en langue française) ist ein international anerkanntes und unbegrenzt gültiges Diplom für Französisch als Fremdsprache, das vom französischen Bildungsministerium ausgestellt wird.

Wir gratulieren herzlich den 11 Schülerinnen, die im März 2021 am Institut Français in Graz alle Prüfungen zur Erlangung des DELF auf dem Sprachniveau B1 sehr erfolgreich abgelegt haben. Es war für alle Kandidatinnen eine schöne Erfahrung, die Beherrschung der vier Sprachkompetenzen Hörverstehen, Lese­verstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck unter Beweis zu stellen.

Unterkategorien

   
© BG-Rein, Pei