REVOST

 Reiner Ernährungs und Vorsorgestudie revost

Am 11. und 13. Februar 2014 hatten die vierten Klassen des BG Rein die Möglichkeit, im Rahmen eines GKK@school Workshops mehr über die Leistungen der österreichischen Sozialversicherung zu erfahren. Dabei ging es einerseits um die Basics der Krankenversicherung sowie der sozialen Sicherheit in Österreich und andererseits um allgemeine Themen der Gesundheitsförderung wie gesunde Ernährung, Rauchprävention u.v.m.

Auch dieses Jahr gab es wieder einen Peerstag für die ersten Klassen. Das Ziel war, den Erstklässler/innen die Themen Gesundheit, Wohlbefinden, Ernährung und Sicherheit näher zu bringen. Dazu kamen ältere Schüler/innen in die Klassen und beschäftigten sich einen Tag mit den Jüngeren.

Als das BG Rein im Herbst 1983 daran ging, das Prinzip einer umfassenden Gesundheitsförderung mit dem Verein “REVOST” an der Schule umzusetzen, hatte die Einrichtung eines aktiv mitgestaltenden Schülerforums oberste Priorität. Gesundheitsförderung mit den SchülerInnen und für die SchülerInnen war die Devise. Mittlerweile sind die die sogenannten Reiner “Xundis” = die GesundheitssprecherInnen, die in den Klasse von ihren Klassenkameraden jedes Jahr neu gewählt werden, in diesen 20 Jahren zu einer festen Institution an der Schule geworden.

Aktion Große helfen Kleinen – Schülerinnen und Schüler erklärten und stellten Eltern und ErstklasslerInnen ihre neue Schule - das BG Rein - vor und führten durch das gesamte Schulgelände. Wir danken den Schülern für ihre Bereitschaft sich für die Gemeinschaft einzusetzen und Prof. Brandmayr für die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten.

Wie jedes Jahr fand am 28.6.2013 wieder der Unterstufensporttag statt. Dieser wurde von engagierten SchülerInnen der Oberstufe und den SportlehrerInnen organisiert.

Unter diesem Motto veranstaltet der Gesundheitsförderungsverein REVOST unterstützt von der Gemeinde Eisbach-Rein und dem Club ProRe am 14.06.2013 in der Zeit von 8:00 bis 13 Uhr wieder einen großangelegten Gesundheits- und Sicherheitstag.

Am 3.April 2013 konnte  die 5a Klasse einen ganzen Vormittag lang intensiv zum Thema Risikokompetenz arbeiten. Eigens geschulte Trainerinnen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit boten mit Unterstützung der AUVA, Landesstelle Steiermark, den SchülerInnen die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise ihr eigenes Risikoverhalten zu hinterfragen und gleichzeitig ein erhöhtes Risikobewusstsein und Kompetenzen im Umgang mit Gefahren zu entwickeln. Für die Jugendlichen lag der Fokus des Workshops auf der Erhöhung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr.  Das Thema Ablenkung und der Einfluss von Alkohol und Drogen auf die Verkehrssicherheit spielten eine zentrale Rolle.

Am 26. und 27. Februar 2013 hatten die vierten Klassen die Möglichkeit im Rahmen eines GKK@school Workshops mehr über die Leistungen der österreichischen Sozialversicherung zu erfahren. Mag. Markus Samberger und Frau Doris Gollner haben den Schülerinnen diese vielleicht auf den ersten Blick trockene Materie mit viel Humor in zwei Schulstunden nähergebracht.

Am 12. Und 13. Februar 2013 fanden wieder die sogenannten „Peerstage“ der „Xundis“ statt. Erfahrene und engagierte GesundheitssprecherInnen der vierten Klassen und der Oberstufenklassen führten an zwei Vormittagen die neuen GesundheitssprecherInnen der ersten Klassen in ihr „Amt“ ein.

Stationenbetrieb der „Xundis“ zu den Themen Gesundheit, Sicherheit und Erste Hilfe

   
© BG-Rein, Pei